Neue Leitfäden zu Open Data Analyse & Open Data Governance

data.gv.at

Erhebungen zum Digitalisierungsgrad der öffentlichen Verwaltung erfassen zunehmend auch Aktivitäten zur Art der Weiterverwendung und zur Analyse von Daten, sowohl durch außenstehende Nutzer als auch verwaltungsintern. Offene Daten geben den Anstoß für vernetztes und kollaboratives Arbeiten. Dies kann zu erheblichen, nachhaltigen Effizienzsteigerungen beitragen, sowohl organisationsintern als auch gesamtgesellschaftlich. Mit Hilfe weiterverwendbarer Daten werden zudem evidenzbasierte Entscheidungen unterstützt – ein Thema, welches in Zeiten von COVID-19 aktueller ist als je zuvor.

Damit Verwaltungs- oder Organisationsstrukturen für die Zukunft bestens gewappnet sind, bedarf es einer umfassend ausgestalteten Open Data Governance und der Entwicklung eigener Open Data Strategien.

Zur Orientierung und Unterstützung von Organisationen bei der digitalen Transformation wurden auf data.gv.at nun zwei neue Leitfäden veröffentlicht:

Zweck dieser Leitfäden ist es, einen prägnanten Überblick über Notwendigkeiten und mögliche Schritte in die digitale Zukunft von Organisationen zu beschreiben. Die weiterführenden Links sollen eine zielorientiertere Auffindbarkeit von relevanten Informationen und Hilfestellung bei möglichen Richtungsentscheidungen bieten.

Wir möchten die Verwaltungsstellen, öffentliche Unternehmen und andere Organisationen ermutigen, weitere Schritte in Richtung eines organisierten und vertrauenswürdigen Umgangs mit Daten zu gehen und Chancen der Datenweiterverwendung und -Analyse verstärkt zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.